Fragen und Antworten zu Domainnamen:

 

 

 

 

 

  1. Was ist eine Domain?
  2. Was ist ein Registrar/Provider?

 

 


 

 

 

 

Top

 

Was ist eine Domain? 1

Computer brauchen zur Kommunikation im Internet einen bestimmten Zahlencode, die sogenannte IP-Adresse ("Internet Protocol Adress").
Die IP-Adresse ist eine Kombination von vier Zahlen zwischen 0 und 255, die durch Punkte getrennt sind (z.B. 192.165.111.50).

Für den Internetanwender sind IP-Adressen jedoch nicht einfach zu benutzen.

Sie sind schwer zu merken und ermöglichen keinerlei gedankliche Verbindung zu den angebotenen Leistungen und Mail-Adressen im Internet.

Deshalb wurde das System der Domain-Namen entwickelt.

Dieser komplizierte Zahlencode wird mit einem Namen übersetzt (für die IP-Adresse 192.165.111.50 z.B. www.beispiel.at).

Man benötigt eine Domain sowohl um Informationen und Services im Internet über einfache Adressen bereitzustellen, als auch um Informationen und Services zu finden.

Die Wahl des Domain-Namens kann mitentscheidend über den Erfolg oder Misserfolg des Internetauftritts sein.

Eine Domain ist meist Ausgangspunkt mehrerer Anwendungsbereiche, z.B. für:

  • eine Mail Adresse: name@beispiel.at
  • eine Homepage-Adresse (URL=Unified Resource Locator): www.beispiel.at

Jede Domain führt zu einem bestimmten Angebot im Internet. Deshalb muss diese weltweit einzigartig bleiben. Eine große Bedeutung kommt daher den Registrierungsstellen der Domains zu. Sie sorgen für die Sicherheit und Verfügbarkeit der einzelnen Domains.

 

Top

 

Was ist ein Registrar/Provider? 2

Ein Registrar/Provider ist ein Gewerbebetreiber, der bestimmte Internet-Dienste anbietet.

Für die Registrierung einer Domain stellt der Registrar/Provider die dafür notwendigen Nameserver, sowie weitere Services zur Verfügung, wofür dem Domain-Inhaber bestimmte Gebühren verrechnet werden.

Typischerweise wird die Registrierung einer Domain vom Registrar/Provider durchgeführt, der dies als Serviceleistung anbietet. Folglich werden die Kosten der Registrierungsstelle(n) für die Registrierung bzw. die Verwaltung der Domain zu entrichten sind, direkt über den Registrar/Provider verrechnet.

Durch die Registrierung einer Domain entsteht zwischen dem Domain-Inhaber (= Sie) und der Registrierungsstelle eine Geschäftsbeziehung, auch wenn die Beantragung einer Domain durch den Registrar/Provider abgewickelt wird.

 

Top